Förderverein HAUSSIEKMANN e. V.

Für das Nutzungskonzept zeichnet der 1994 gegründete Förderverein HAUSSIEKMANN e. V. verantwortlich. Seine Aufgabe besteht laut Satzung in derFörderung von Kunst und Kultur sowie des Denkmalschutzes und Denkmalspflege.

Wir uns freuen uns, wenn Sie die Arbeit des Fördervereins unterstützen würden, in dem Sie Mitglied werden. Der Mindestbeitrag beträgt pro Person 12 Euro jährlich.

Der Förderverein ist als gemeinnützig anerkannt. Die Aufgaben werden ehrenamtlich wahrgenommen.

Eingetragen im Vereinsregister beim Amtsgericht Münster unter VR 50637 – Förderverein Haus Siekmann e.V.

Unsere Satzung finden Sie hier.

Am 2. Oktober 2001 ist der Förderverein mit dem Robert-Jungk-Preis ausgezeichnet worden.

Am 3. Oktober 2021 ist dem Förderverein die Bernhard-Kleinhans-Plakette verliehen worden.

Der Vorstand des Fördervereins:

Funktion Name
1. Vorsitzender: Jürgen Krass
2. Vorsitzende: Martha Daldrup
  Dr. Matthias Sauerland
Kassierer: Helmut Beckmann
Schriftführer: Dr. Hans-Georg Schäfer
Beisitzer/innen: Dr. Lena Grundmann
  Annette Löckmann
  Bernhard Erdmann
  Klaus Harig
  Alfons Northoff
  Siegfried Thier

Der Vorstand ist am 03.11.2019 von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt worden.

Verleihung der Bernhard-Kleinhans-Plakette am 3. Oktober 2021

In Abstimmung mit der Familie Kleinhans verleiht der Arbeitskreis „Woche der Brüderlichkeit Sendenhorst“ seit dem Jahr 2006 jährlich die Bernhard-Kleinhans-Plakette. Damit wird beispielhaftes bürgerschaftliches Engagement für Versöhnung, Toleranz und friedliches Miteinander ausgezeichnet.

Ehrung

Unser Bild zeitgt die Laudatorin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger, Kulturdezernentin des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL), mit dem Vorsitzenden Jürgen Krass und den Vorstandsmitgliedern Bernhard Erdmann, Annette Löckmann, Siggi Thier, Martha Daldrup und Dr. Matthias Sauerland (v.l.).

Weitere Informationen auf der Homepage des Arbeitskreises.